Skip to content

D64 Footprints meets Digitalpolitik im Bundestag

Ein Jahr nach der Bundestagswahl freuen wir uns auf den Austausch mit vier engagierten Digitalpolitikerinnen im Bundestag. Am Dienstag, den 20. September um 18:00 werden D64-Mitglied Verena Hubertz (SPD), Anke Domscheit-Berg (DIE LINKE), D64-Mitglied Anna Kassautzki (SPD)...

Ein Jahr nach der Bundestagswahl freuen wir uns auf den Austausch mit vier engagierten Digitalpolitikerinnen im Bundestag. Am Dienstag, den 20. September um 18:00 werden D64-Mitglied Verena Hubertz (SPD), Anke Domscheit-Berg (DIE LINKE), D64-Mitglied Anna Kassautzki (SPD) und Misbah Khan (Bündnis 90/Die Grünen) von ihrem Werdegang und ihrer Arbeit als Bundestagsabgeordnete berichten. 

Wo sehen sie Herausforderungen in der Digitalpolitik? Welche Themen treiben sie um? Wie blicken sie auf das Thema Diversity? Zur Anmeldung geht es hier. Eine Anmeldung ist bis Mittwoch, den 14. September 2022 um 17 Uhr möglich und ist zwingend notwendig. 

Unsere Gesprächspartnerinnen

Verena Hubertz ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, sowie direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Kreises Trier & Trier-Saarburg. Sie ist Gründerin sowie ehemalige Geschäftsführerin des Berliner Startups Kitchen Stories, eine videobasierte Koch-Plattform mit über 20 Millionen Nutzern und 60 Mitarbeitenden. Ende 2020 hat Verena Kitchen Stories als Geschäftsführerin verlassen und ist innerhalb der Fraktion für die Themen Bauen, Wohnen, Wirtschaft und Tourismus zuständig.

Anke Domscheit-Berg ist Publizistin, Netzaktivistin, seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages für DIE LINKE und dort Obfrau im Digitalausschuss. Nach fast 15 Jahren bei Accenture, McKinsey und Microsoft war sie seit 2011 selbständig und publizierte vor allem zur Veränderung unserer Gesellschaft durch die digitale Revolution und zur Geschlechtergerechtigkeit. Sie befasst sich außerdem mit der Rolle der Digitalisierung als Teil des Problems und der Lösung mit Blick auf die Klimakrise und wie Digitalisierung gemeinwohlorientiert gestaltet werden kann.

Anna Kassautzki ist seit 2021 direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis Vorpommern-Rügen – Vorpommern-Greifswald I. Für die SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Anna ordentliches Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft und stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Digitales. Im Ausschuss für Digitales betreut sie die Themen Daten, Datenschutz und Digitale Bürger:innenrechte, zudem die Regulierung algorithmischer Systeme, den Bereich Open Data und Open Source, sowie Games und E-Sports. Anna setzt sich für ein freies, verschlüsseltes, zugängliches Netz ein, in dem die Rechte von Bürger:innen gewahrt und durchgesetzt werden können.

Misbah Khan ist seit dieser Wahlperiode Mitglied im Bundestag. Bei ihrer Arbeit im Innen- und im Digitalausschuss, sowie stellvertretend im Menschenrechtsausschuss, beschäftigt sie sich neben Arbeitsmigration und Rechtsextremismus mit Verwaltungsmodernisierung, Datenschutzaufsicht und Open Government. Misbah setzt sich dafür ein, die Digitalisierung nicht nur aus technischer, sondern auch aus gesellschaftspolitischer Perspektive zu behandeln – und dabei Bürger:innenrechte in den Mittelpunkt zu stellen.

Die Veranstaltungsreihe Footprints

Die Veranstaltungsreihe Footprints wurde 2017 ins Leben gerufen und ermöglicht einen Austausch mit inspirierenden Persönlichkeiten aus der Digitalbranche. Die anfängliche Idee war es, den leider immer noch unterrepräsentierten Frauen in der Digitalbranche eine Bühne zu bieten – deswegen hieß das Format anfänglich Female Footprints. Doch unsere Gesellschaft ist noch vielfältiger und diverser und entlang unserer Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität möchten wir allen unterrepräsentierten Menschen das Angebot machen, sich und ihre Rolle in der Digitalbranche zu zeigen und ihre Perspektiven darzustellen. Die Veranstaltungsreihe Footprints bietet daher ein Format, in dem D64-Mitglieder oder Personen, die dem Verein nahe stehen, einen Input zu ihrer Arbeit geben. Als Speaker:innen werden dabei Menschen eingeladen, die unterrepräsentierten oder marginalisierten Gruppen angehören. Im Anschluss ist Zeit für den individuellen Austausch und ein persönliches Kennenlernen. Die Veranstaltungen sind öffentlich und Besucher:innen aller Geschlechter sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Die Veranstaltungen sind öffentlich und Besucher:innen aller Geschlechter sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Anmeldung

D64-Logo_RGB-Cyberschwarz_Quadrat

D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt

Informationen rund um den Verein werden durch den D64 Vorstand freigegeben und von der Geschäftsstelle publiziert.

Auch Interessant

Workshopteilnehmer:innen diskutieren Bedarfe im Bereich KI D64/Johann Lensing

Der Einsatz von KI stellt die Zivilgesellschaft vor Herausforderungen

Von Chatbots über Gesichtserkennung bis hin zu KI-Chips – Künstliche Intelligenz (KI) ist überall. Damit wächst auch die Notwendigkeit, klare Regeln für ihren Einsatz zu schaffen. Dies betrifft auch ganz zentral den Einsatz von KI-Anwendungen durch...
weiterlesen
Ivo Huffer in Saarländischen Rundfunkrat gewählt, D64 in Gremien

D64 im Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks

D64-Mitglied Ivo Huffer wurde 2024 als stellvertretendes Mitglied für den Bereich Digitale Gesellschaft und Digitalwirtschaft in den Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks entsandt. Ordentliches Mitglied ist Christian Motsch, Vorsitzender des East Side Fab e.V. 
weiterlesen