FAQ

Ist D64 ein Think Tank der SPD?

Nein. Wir sind unabhängig von der SPD, auch wenn wir inhaltlich der sozialdemokratischen Idee nahe stehen und einige der Gründungsmitglieder auch Mitglieder in der SPD sind. Wir werden die SPD genau wie andere Parteien immer für rückständige Politik kritisieren. Wenn die SPD zum Beispiel für die Vorratsdatenspeicherung ist, hat sie in D64 in dieser Frage einen ihrer erbittertsten Gegner.

Allerdings glauben wir auch, dass das Internet nicht nur als Technologie, sondern in einem breiteren Sinn gesellschaftlich diskutiert werden muss. Wir fragen uns, wie das Internet helfen kann, eine gerechtere Gesellschaft zu fördern, in den Bereichen Zusammenhalt, Arbeit, Teilhabe, Bildung und Zugang zu Informationen – da sind wir der SPD dann manchmal schon wieder näher.

Wer kann bei D64 Mitglied werden?

Jeder! Ganz einfach hier: Mitglied werden!

Wie steht ihr zu den Piraten?

Wir freuen uns auf die inhaltliche Diskussion mit den Piraten. Dort wo wir inhaltlich übereinstimmen werden wir mit Sicherheit zusammenarbeiten.

Warum gibt es den angekündigten Beirat noch nicht?

Der Vorstand führt zunächst den Verein “D64 – Zentrum für digitalen Fortschritt”.
Wir wollen jetzt die Türen aufmachen für viele Interessierte und Unterstützer
und im Sommer 2014 dann einen Beirat berufen.

Was wird D64 konkret tun?

Wir werden durch Gespräche, Veranstaltungen, Positionspapiere und Kampagnen dafür sorgen, dass digitale Themen ausreichend Gehör finden und dabei immer die Debatte mit der Netzgemeinde und anderen gesellschaftlichen Gruppen suchen.

Wie finanziert sich D64?

Im Wesentlichen über Mitgliedsbeiträge.