Skip to content

Neue Website für D64

D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt e.V. plant eine neue Website! Im Januar haben wir eine Taskforce ins Leben gerufen, bestehend aus Vereinsmitgliedern, dem Vorstand, Basis-Mitgliedern und der Geschäftsstelle, um gemeinsam den Prozess für die Entwicklung einer...
D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt e.V. plant eine neue Website! Im Januar haben wir eine Taskforce ins Leben gerufen, bestehend aus Vereinsmitgliedern, dem Vorstand, Basis-Mitgliedern und der Geschäftsstelle, um gemeinsam den Prozess für die Entwicklung einer neuen Website zu starten. Hintergrund ist, dass ein neuer Auftritt dringend notwendig ist, da unser Backend über die Jahre unstrukturiert gewachsen ist und es sich zunehmend schwierig gestaltet, es zu pflegen.
Die Ergebnisse dieser intensiven Arbeit sind nun in einem umfassenden Abschlussdokument zusammengefasst. Dieses Dokument bildet den Ausgangspunkt für die Ausschreibung der Leistungen für unsere neue Website.

Die Leistungsbeschreibung als PDF

Ausgeschrieben wird die kreative Erstellung sowie Programmierung einer Website für D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt e.V.

Angebotsaufforderung

Basierend auf unserer beigefügten Leistungsbeschreibung sind wir auf der Suche nach Auftragnehmer:innen, die die neue Website für uns erstellen können. Wir werden mindestens drei potenzielle Auftragnehmer:innen auffordern, uns ein Angebot zuzusenden. Auf Basis dieser Angebote werden wir die Vergabe der Leistungen für die neue Website entscheiden.

Einsendung der Referenzen

Interessierte Auftragnehmer:innen haben die Möglichkeit, ihr Interesse an der Angebotsaufforderung anzumelden. Dazu senden potenzielle Auftragnehmer:innen eine E-Mail an buero@d-64.org, die folgende Informationen enthält: eine Kurzvorstellung des Unternehmens (maximal 200 Wörter) und Angaben zu drei bereits realisierten Website-Projekten, wobei mindestens eines davon für einen gemeinnützigen Träger oder eine Mitgliederorganisation umgesetzt worden sein sollte.
 
Wir machen keinen Unterschied zwischen Einzel- oder Kleinunternehmen, Agenturen oder spezialisierten Dienstleistern. Um Interessenskonflikte zu vermeiden, sind bestimmte Personen und mit ihnen unmittelbar verbundene Unternehmen von der Leistungsvergabe ausgeschlossen. Dazu gehören aktive und ehemalige Vorstandsmitglieder von D64, aktive und ehemalige Mitarbeiter:innen der Geschäftsstelle von D64 sowie Mitglieder der Taskforce Website. Alle anderen können ihr Interesse an der Angebotsabgabe anmelden, und wir freuen uns sehr, wenn ihr uns Referenzen zusendet oder potenzielle Auftragnehmer:innen informiert.
Wir sind sehr gespannt auf die Angebote, die uns erreichen, und freuen uns darauf, gemeinsam mit euch eine moderne und benutzerfreundliche Website für D64 zu schaffen.
D64-Logo_RGB-Cyberschwarz_Quadrat

D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt

Informationen rund um den Verein werden durch den D64 Vorstand freigegeben und von der Geschäftsstelle publiziert.

Auch Interessant

Sharepic mit Porträtbild von Erik Tuchtfeld. Text: Die Vorratsdatenspeicherung ist vorerst Geschichte. Das ist ein Erfolg für die digitale Zivilgesellschaft und progressive Digitalpolitiker:innen. – Erik Tuchtfeld, Co-Vorsitzender

D64 begrüßt das Ende der Vorratsdatenspeicherung

Berlin, 10. April 2024: Der Verein D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt, der sich für progressive Digitalpolitik einsetzt, begrüßt die in der Presse berichtete Einigung der Regierungskoalition auf das Quick-Freeze-Verfahren und die Nicht-Einführung der Vorratsdatenspeicherung. Dazu...
weiterlesen
Bild: D64/Johann Lensing

Europa und das Kommunikationsgeheimnis: Es bleibt kompliziert

Es sah sehr gut aus im vergangenen Herbst: Die europäische Zivilgesellschaft hatte – so schien es – die anlasslose Überwachung sämtlicher digitaler Kommunikation, die „Chatkontrolle“, verhindert. Die spanische Ratspräsidentschaft hatte sich an dem Projekt die Zähne ausgebissen...
weiterlesen